> Kräftiges & Herzhaftes, >Snacks, >Spicy & Asiatisch, >Vegan & Veggie

Asiatische Frühlingsrollen

28. März 2016
Fruehlingsrollen homemade

Rezept vegetarische Frühlingsrollen oder wie man aus Gemüse & Reispapier eine leckere asiatische Vorspeise kreieren kann

Der letzte Urlaub nach Asien ist schon ein paar Wochen her und die Sehnsucht nach leckeren asiatischen Speisen wächst?

Da kann man natürlich in gute asiatische Restaurants gehen, besonders in Berlin in der Nähe der Kantstr. sind einige sehr gute Chinesen, Taiwanesen und Japaner anzufinden. Aber man kann einige asiatische Speisen auch ganz einfach zu Hause, mit überwiegend auch in Deutschlands Supermärkten erhältlichen Lebensmitteln, zubereiten.

Dazu gehören für mich besonders die Sommerrolle sowie die frittierte Variante, die Frühlingsrolle. Und genau um die frittierte Variante, die Frühlingsrolle (oder auch Lumpia genannt) geht es heute.

Also ab an den Wok und raus mit den Stäbchen, es wird heiß, fettig und richtig lecker!


Arbeitszeit: 15 Minuten       –          Merkmale: Vegan, Vegetarisch

Rezept asiatische Frühlingsrollen

Zutaten für 8 Frühlingsrollen

  • 16 Reispapierblätter (Durchmesser 16cm)
  • Sojabohnensprossen (frische, ca. 1 Handvoll)
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 Möhre (gekocht und in feine Streifen geschnitten)
  • Glasnudeln (1 Nest)
  • Gemüse nach Wahl (ich habe angekochtes Lauch, Sellerie, Frühlingszwiebeln & Chili benutzt)

 

Zubereitung asiatische Frühlingsrollen

 

Fruehlingsrollen rollen

Zuerst zwei Reispapierblätter zusammen durch eine Schüssel mit lauwarmen Wasser ziehen. Das Papier sollte gerade weich werden, dann ist es genau richtig nass und klebend für die Weiterverarbeitung.

Auf ein Schneidebrett legen, die Rundungen einklappen und zu einem Rechteck formen.

Nun das Gemüse, die Sprossen und die Reisnudeln in die Mitte legen. Am besten klappt es, wenn ihr das ganze zentriert, aber ein wenig mehr zum Rand hin positioniert (mittig, bei ca. 1/3 des Dreiecks)

Nun mit der kürzeren Seite die Füllung umschließen und Eng aufrollen. Die Enden wie ein Paket umklappen und aneinander andrücken. Wenn es nicht mehr klebrig genug sein sollte, noch mal kurz die Finger anfeuchten und dann noch mal wiederholen.

In einen Wok Sesamöl erhitzen und die Frühlingsrollen, eine nach der anderen, frittieren. Ich habe sie ca. 2-3 Minuten drin gelassen und danach auf einen Teller, mit Küchenpapier, legen und abtropfen lassen.

Und fertig ist eine leckere vegetarische asiatische Vorspeise. Zum dippen könnt ihr fertig gekaufte süßsaure Asiasauce nehmen oder ihr kocht z.B. 5 El Zucker, 50ml Essig, 50ml Wasser, 2 El Sojasauce, 2 El Sambal, eine klein gehackte Knoblauchzehe auf, verdickt es nach ein paar Minuten mit 2 El Speisestärke und lasst es zu einer dicken Sauce aufkochen, zu der ihr am ende noch frische Chili gebt.

Tipp Warmhalten: Zum warmhalten den Backofen auf 60C heizen und die Frühlingsrollen auf ein Backblech legen.

 

Mehr interessante Beiträge

0 Kommentare

Kommentieren