> Nachspeisen & Süßes, Rezepte

Baiser – Eischnee Schaumstrudel mit Karamell

10. April 2016
Baisers mit Karamell

Rezept Baiser Schaumstrudel mit selbst gemachter Karamellsoße oder wie man aus Eiweiß Resten nach der Eisherstellung eine knusprig & zuckersüße Eischnee Süßspeise zaubert.

Wer nach Ideen für eine leckere #Restverwertung von Eiweiß ist, dem kann ich nun weiterhelfen. Bei der Eisherstellung für das Eiscreme-Battle wurden für die klassische Tonkabohnen Eisvariante einige Eigelbe benötigt und es blieben 6 Eiweiße übrig, was also damit sinnvolles tun?

Da kam die Idee auf die Zucker-Eischnee Teilchen zu backen. Schnell geschaut, ob es gute & inspirierende Ideen für die Zubereitung gibt und bei einem tollen Rezept von Mia (Kuechenchaotin) hängen geblieben.

Also habe ich mir die Zutaten durchgelesen und da ich alles im Haus dafür hatte, die Baisers kurzerhand gebacken.

Das Beste daran?! Nun gibt es neben den cremigen Vanille Eissorten auch noch süße Knusper-Schaumgebäck Teilchen zum schnabulieren oder in kleinen Stücken kleingehackt,  leckere crunchy Stücke im/zum Eis.


Arbeitszeit: 15 Minuten    –   Merkmale: Kitchenaid, Süßspeise

Rezept Baiser – Eischnee Schaumstrudel mit Karamellsoße

 

Zutaten für 10 Baisers Schaumstrudel

  • 6 Eiweiß (Eier Größe S)
  • 200g heller Roh-Rohrzucker
  • 1 TL Weißweinessig
  • Prise Salz
  • Karamellsoße (5 EL brauner Zucker & 3 TL Wasser)

 

Zubereitung Baiser mit Karamell

Schneebesen abwaschen und gut abtrocknen (für das Gelingen des Eischnees ist es wichtig, dass der Schneebesen sauber & frei von Rückständen ist). Nun das Eiweiß zusammen mit dem Salz steif schlagen.

Die Kitchenaid dazu auf Stufe 2 stellen. Langsam nun nach und nach (in kleinen Portionen) den Zucker dazu geben. Das Eiweiß mindestens 3-4 Minuten schlagen, bis es zu glänzen beginnt.

Nun den Essig dazu geben (der nach dem Rezept von Mia dazu dient, dass die Masse fester und später Mürber wird) und den Eischnee für 1 weitere Minute schlagen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech nun mit einem Löffel kleine Schaumstrudel portionieren und dabei ein wenig Abstand zueinander lassen.

Karamell Soße
Den braunen Zucker in einem Topf geben und bei mittlerer Hitze, unter ständigem rühren (rühren ist hier wichtig, damit der Zucker nicht anbrennt) den Zucker zum schmelzen bringen. Mit dem Wasser ablöschen (Achtung, auch hier nicht mit dem rühren aufhören, sonst klumpt es an dieser Stelle und ihr bekommt einen Karamellklotz, statt der Soße). Mit einer Gabel kleine Portionen der Karamellsoße auf die Eischnee Schaumstrudel Spitze geben und mit nach außengehenden Kreisbewegungen das Karamell verteilen.

Baiser mit Karamellwirbel

Den Backofen auf 150 C Ober-und Unterhitze vorheizen und direkt nach dem das Backblech mit den Baisers hineingestellt wurde, die Temperatur auf 120C runter stellen und die Baiser Schaumstrudel für ca. 45 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit den Ofen ausschalten und die Baiser im Ofen (zum langsamen abkühlen) im Ofen stehen lassen.

Karamell Baisers

Und fertig sind die tollen Baiser Schaumstrudel mit selbst gemachter Karamellsoße, eine leckere Idee zur Resteverwertung von Eischnee.

Tipp Resteverwertung Eigelb: Ihr habt statt Eischnee nun Eigelb übrig, dann hebt es doch einfach im Kühlschrank auf. Einfach direkt Frischhaltefolie auf das Eigelb legen und im Kühlschrank kalt stellen. Die Eigelbe könnt ihr nun die nächsten 2-3 Tage für andere Speisen z.B. original Spaghetti Carbonara oder Omelett verwenden.

Mehr interessante Beiträge

0 Kommentare

Kommentieren