> Kräftiges & Herzhaftes, >Suppen & Eintöpfe, >Vegan & Veggie, Rezepte

Ratatouille Gemüseeintopf

31. März 2016
Ratatouille

Kenwood Cooking Chef Rezept Ratatouille Eintopf: französischer Gemüseeintopf mit Aubergine, Zucchini, Tomate, Paprika und Knoblauch sowie herrlich frischen Kräutern oder wie man ein leckeres Abendessen mit grobmotorischen Schneide-Fähigkeiten mit der Kenwood Cooking Chef zubereitet.

Der letzte Sonntag war ein Feiertag und was macht man an Feiertagen? Richtig, entspannen, lecker essen und Filme schauen. Und ja was soll ich sagen, es ist schon ein wenig „niedlich“, aber mich hat tatsächlich der Kinderfilm „Ratatouille“ dazu animiert heute mal dieses traditionelle französische Gericht auszuprobieren.

Und ja, mit ausprobieren meine ich, das habe ich noch NIE GEKOCHT und kann mich auch nicht wirklich erinnern, dass ich es schon mal gegessen habe, aber das möchte ich nicht ausschließen. Sagen wir aber mal so, es ist mir zumindest nicht in Erinnerung geblieben.

Auf der Suche nach einem Rezept bzw. den benötigten Zutaten bin ich über 2 sehr erfreuliche Dinge gestoßen:

a) das Gemüse wird in grobe Würfel geschnitten – ENDLICH ein Gericht, wo meine grobmotorischen Fähigkeiten zum vollen Einsatz kommen und ich auf Hochtouren auflaufen kann 😉
b) meine Kenwood Cooking Chef taucht bei der Rezeptsuche mit auf. Prima, 2 Fliegen mit einer Klappe. Neben dem Risotto als ein 2. Gericht für die Küchenmaschine Kenwood und mich. Wir brauchen halt noch ein wenig mehr Erfahrung und Übung miteinander.

Also ab zum Biohändler um die Ecke und frisches Gemüse und frische Kräuter, soweit wie möglich (Salbei habe ich leider nicht frisch bekommen) eingekauft. Nach dem meine Küchenmaschine fast im Alleingang, mit ein wenig Unterstützung meinerseits, diesen wahnsinnig aromatischen Gemüseeintopf mit dem „Kochhaken“ gezaubert hat, bin ich absolut verzaubert…himmlisch, sowohl der Duft als auch der Geschmack überzeugen mich und ich frage mich, wieso ich erst Erwachsen werden musste, um dann einen Kinderfilm zu sehen, in dessen Anschluss ich ein köstliches und einfaches Essen für mich entdecke?

Wenn ihr keine Kenwood Cooking Chef habt, könnt ihr das Rezept natürlich auch auf die altbewährte Zubereitungsweise nach kochen – im Kochtopf.

#bleibtneugierig #bunteKüchen


Arbeitszeit: 30 Minuten       –          Merkmale: Vegan, Vegetarisch, Küchenmaschine Kenwood        – Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kenwood Cooking Chef Rezept Ratatouille Eintopf

Ratatouille Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 rote und eine gelbe Gemüsepaprika
  • 1 Zucchini (ca. 250g)
  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel (mittelgroß)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 75ml Olivenöl
  • 150ml Gemüsebrühe
  • Paprika-, Salbei- & Chili-Pulver
  • Pfeffer & Salz
  • 3 Stängel Rosmarin
  • 2-3 Stängel Oregano
  • 3 Stängel Thymian
  • 250 g passierte Tomatensauce

 

Zubereitung Ratatouille Eintopf

frisches Ratatouille

  • Zuerst die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und klein hacken. Das geputzte Gemüse waschen in grobe Würfel schneiden. Nun den Kochaufsatz aufsetzen und danach das Flexi-Rührelement (graue, gebogene Element) in die Cooking Chef einsetzen.
  • Nun 4 EL Olivenöl, Zwiebel und Knoblauch in die Rührschüssel geben und die Kenwood Cooking Chef auf 140 °C stellen, auf Intervallstufe 1 schalten für 2 Minuten anschwitzen.
  • Im Anschluss die Paprikastücke zugeben und bei Intervallstufe 3 für 5 Minuten garen.
  • Zucchini- & Auberginenwürfel zugeben und das Koch-Rührelement einsetzen.
  • Die passierte Tomatensauce und Gemüsebrühe dazugeben. Bei 140 °C, auf Intervallstufe 3 für 6 Minuten garen.
  • In der Zwischenzeit die Kräuter waschen und fein schneiden. Nun die Kräuter, das restliche Olivenöl, Pfeffer, Salz, Salbei und Paprikapulver dazugeben und für weitere 2 Minuten auf der Intervallstufe 3 garen lassen.

Ratatouille franzoesisches Bauerngericht

Ein paar Scheiben Toast oder Brot knusprig anrösten und in Streifen schneiden sowie ein paar frische Kräuter grob abzupfen und beim anrichten oben auf das Ratatouille legen.
Bon Appètit!

 

Mehr interessante Beiträge

2 Kommentare

  • Reply Markus 15. Mai 2016 at 13:10

    Hallo Jennifer, jahrelang habe ich einen grossen Bogen um dieses Gericht gemacht. Ich kannte es aus Mutter’s Küche als richtig verkochter, im Wasser schwimmender, nach nichts schmeckendem Gemüsemix. Aber das hat heute wirklich wunderbar gemundet. Tolles Rezept! Danke.

    • Reply Jennifer 15. Mai 2016 at 15:20

      Hallo Markus,

      vielen Dank für deine Erfahrung mit dem Rezept! Das freut mich super, dass es dir gefällt. Und meine Erfahrung mit Ratatouille war ziemlich ähnlich 😀
      Erst durch die Kenwood hab ich mich da noch mal ran getraut. Hast du das Gericht auch mit einer Küchenmaschine oder normal im Topf gemacht?
      Frohe Pfingsten dir!
      VG
      Jennifer

    Kommentieren