> Nachspeisen & Süßes, Rezepte

Wassermelonen Himbeer Sorbet mit Dill

10. Juli 2015
Wassermelonen Sorbet mit Dill

Arbeitszeit: 15 Minuten       –       Vorbereitungszeit: 3-5 Stunden          

Wassermelonen Himbeer Sorbet aus Wassermelone, Himbeere, mit frischem Dill und schwarzem Pfeffer

Nach dem ich mich nun bereits an Eiscreme (Blueberry Cream Eis oder Erdnuss-Schokoladen Eis) ohne Eismaschine gewagt habe, war es ja nur eine Frage der Zeit, bis ich auch mal ein selbstgemachtes Sorbet probiere. Und wie gut, dass ich es nun endlich mal probiert habe.
Der Rest von meiner 7kg Wassermelone, die ich über Tage versucht habe zu verarbeiten wurde hier mit einem Schwups zu einem köstlichen Sorbet verwandelt.

Bei der Recherche zum Thema Sorbet bin ich mehrfach über die Zugabe von Basilikum gestolpert. Leider oder wer weiß, vielleicht auch zum Glück, hatte ich nur noch frischen Dill im Kühlschrank und habe mich daher entschieden das ganze mit Dill zu machen. Das ist echt ein kleiner Geheimtipp! Probieren lohnt sich.
Mit dem kleinen Wassermelonen Himbeer Sorbet Rezept kann man seine Freunde wirklich positiv überraschen 🙂

Rezept Wassermelonen Himbeer Sorbet mit Dill

Zutaten

  • 1,5-2 kg reife Wassermelone
  • 50 g gefrorene Himbeeren
  • 1-2 Stengel Dill
  • Schwarzen gemahlenen Pfeffer (am besten aus frischen Körnern)
  • 1 Teelöffel Vanille Aroma

 

Zubereitung Wassermelonen Himbeere Sorbet

Die Wassermelone zusammen mit den Himbeeren, dem Vanillearoma und dem frischem Dill in einen Mixer geben. Es empfiehlt sich, nicht den ganzen Dill direkt dazu zugeben, sondern sich an die gewünschte Intensität heranzutasten. Anschließend den Pfeffer dazu geben und ebenso vorsichtig damit umgehen, bis der gewünschte Geschmack erreicht ist.
Bei einer reifen Wassermelone würde ich außerdem dazu raten keinen extra nZucker hinzuzugeben, wobei die Süße natürlich auch Geschmackssache ist.

Die süße flüssige Masse nun durch ein Sieb geben, um die Himbeerekerne und groben Stücke raus zusieben. In ein Tiefkühltaugliches Gefäß umfüllen und da ich wie gesagt immer noch keine Eismaschine besitze, alle 30 Minuten mit einer Gabel kräftig verrühren, damit so wenig Eiskristalle wie möglich entstehen.

Nach ca. 3-4 Stunden hat das Sorbet bereits die richtige Frost-Konsistenz.

Nun kann man es entweder sofort zubereiten oder über Nacht im Gefrierfach lassen. Ca. 1 Stunde vor dem Verzehr sollte man es dann herausnehmen und bei Zimmertemperatur antauen lassen.

Der aromatisch süße Wassermelonen-Himbeer-Geruch wird euch begeistern!

Mehr interessante Beiträge

0 Kommentare

Kommentieren